5 Gründe fürs Lohner & Grobitsch

Es war einmal ein Tante Emma Laden… Früher kauften die „Westender“ hier Mehl, Zucker & Co., heute hat es Potential, Wohnzimmer Nummer zwei zu werden. Hier ein paar Gründe dafür:

No. 1: Früher ein Tante Emma Laden, heute ein kleines Café im Westend. Die Geschichte zeigt sich u. a. noch in schwarzweiß Fotografien an den Wänden und natürlich im Namen (Alexander Grobitsch = Ex-Ladenbesitzer, Kerstin Lohner = aktuelle Cafébesitzerin).

No. 2: Das Café hat viele Geschichten zu erzählen… Die handbemalten und eigens fürs Lohner & Grobitsch angefertigten Fliesen der Theke zeigen typische Münchner Wahrzeichen und einige der Stühle tragen sogar Namen (Wer ist eigentlich der Franz?!).

No. 3: Auch, wenn es die Größe der Küche nicht vermuten lässt, ist im Lohner & Grobitsch alles hausgemacht: Vom Kuchen nach Omis Rezept bis zum Boeuf Stroganoff zum Business Lunch (wechselnde Wochenkarte mit je zwei Gerichten pro Tag).

No. 4: Besonders zu empfehlen: das Müsli! Es schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch optisch schön anzuschauen.

2hoch5_Blog_Lohner_und_Grobitsch_2582

No. 5: Kerstin Lohner ist eine Gastgeberin mit viel Geduld. Egal, ob Zitronenkern-Allergie, Schnittlauchintoleranz oder sonstige Befindlichkeiten – während der Partyplanung (Mietoption) werden alle Wünsche und Unverträglichkeiten der Gäste berücksichtigt.

Sandtnerstraße 5
80339 München
089 / 69 30 92 50
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s