5 Gründe für Yoga unter blauem Himmel

Namaste! Aber nicht einfach langweilig im Studio, sondern draußen. Das sind die Gründe, warum es sich lohnt, auch mal Outdoor-Yoga zu versuchen …

No. 1: Da haben wir schon mal endlich Sommer – und dann soll man  ins stickige Fitnessstudio gehen? Beim Outdoor-Yoga geht beides: Sport und Sonne.

No. 2: Man kan es immer und überall tun! Selbst wenn es aktuell diverse Outdoor-Angebote gibt (siehe unten), muss man kein Profi sein, um auch mal alleine Yoga zu machen. Und zur Not gibt es natürlich auch dafür eine App (z. B. Asana Rebel).*

No. 3: Yoga ist nicht einfach Sport: Körper, Geist und Seele sollen durch die Übungen in Einklang gebracht werden. Wo sollte das besser gehen, als draußen in der Natur?

No. 4: Einige Outdoor-Yoga Angebote sind mit einem Rahmenprogramm verbunden (wie z. B. der Mindful Triathlon Wanderlust 108), wie einem anschließenden Frühstück oder Abendessen. So lernt man also gleich noch die anderen Kursteilnehmer besser kennen.

No. 5: Die (fast) beste Endentspannung der Welt – bei frischer Luft und Vogelgezwitscher! Nur zu toppen durch Meeresrauschen …

 

Hier könnt ihr Outdoor-Yoga in München ausprobieren:

POP UP YOGA MÜNCHEN
Wechselnde Orte (u. a. Villa Stuck oder Englischer Garten)

FIT IM PARK
Luitpoldpark, Westpark, Riemer Park und Ostpark

SUNRISE YOGA BY SPORTSCHECK
Wechselnde Orte (u. a. Isarufer oder vor der Pinakothek)

*Gerade Yoga-Anfänger sollten nicht alles auf eigene Faust machen, sondern lieber erstmal offizielle Stunden besuchen. Denn macht man die Übungen falsch, kann das dem Körper im schlimmsten Fall sogar schaden. Geht man aber regelmäßig ins Studio oder zu Outdoor-Angeboten, schafft man auch ohne Ausbildung leicht ein paar Sonnengrüße alleine. 

Advertisements

4 thoughts on “5 Gründe für Yoga unter blauem Himmel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s