5 Tipps für den Februar

Brrr … ist das kalt! Das Haus verlassen? Lieber nicht! Oder vielleicht doch? Hierfür lohnt es sich auf jeden Fall – ganz unabhängig vom Wetter!

No. 1: Wenn man älter wird, entdeckt man Dinge für sich, die man früher nie für möglich gehalten hätte. Klassische Musik zum Beispiel. Die hat nämlich tatsächlich eine entspannende oder sogar inspirierende Wirkung! Versucht es selbst, zum Beispiel beim Winterkonzert des Münchner Patentorchesters am 5. Februar im wunderschönen Herkulessaal der Münchner Residenz.

Übrigens: Die 100 Instrumentalisten des Orchesters sind hauptberuflich (fast) alle keine Berufsmusiker, sondern bereiten sich in ihrer Freizeit auf die halbjährlichen Konzerte vor. Wir finden, das muss man honorieren!

5. Februar, 19 Uhr
MÜNCHNER RESIDENZ
Residenzstraße 1, München

No. 2: Mit dem ersten Food Truck, der sich speziell an Menschen mit Lebensmittelintoleranzen richtet (aber vor allem einfach gesundes und leckeres Essen anbietet), hat sich die Intolerante Isi in München einen Namen gemacht. Jetzt lädt sie am 11./12. Februar bereits zum zweiten Mal zum Intoleranten Brunch nach Haidhausen ein. Für 25 Euro gibt es eine große Auswahl an (veganen, glutenfreien …) Leckereien. Anmelden kann man sich unter isi@die-intolerante-isi.de – und die Plätze sind begehrt!

11./12. Februar, je 10.00 – 12.30 oder 12.45 – 15.15 Uhr
Balanstraße 47, München

No. 3: Kochen mit Geflüchteten aus den verschiedensten Ländern könnt ihr beim ersten Open Cooking von „Über den Tellerrand kochen“ am 15. Februar. Kommen kann jeder, der Lust hat mitzukochen. Die Organisation „Über den Tellerrand kochen“ bringt Geflüchtete und Einheimische auf unkonventionelle Weise zusammen, nämlich beim Kochen. Das Thema beim ersten Open Cooking im Bellevue di Monaco: Bohnen. Parallel findet außerdem ein Workshop von „Peace of Paper“ statt.

15. Februar, 18.00 bis 22.00 Uhr
BELLEVUE DI MONACO
Müllerstraße 2, München

No. 4: Hinfallen, aufstehen, Krone richten und weitermachen. Scheitern ist wichtig, weil man aus Fehlern am meisten lernt. Genau darum geht es bei der Epic Fail Night Vol. 15, die am 16. Februar im Provisorium stattfindet. Euch erwarten drei Speaker und zwei Quickies – was das genau bedeutet, findet ihr am besten selbst heraus.

16. Februar, 19 Uhr Einlass (19.30 Uhr Beginn)
DAS PROVISORIUM
Lindwurmstraße 37, München

No. 5: Wer noch auf den DIY-Trend aufspringen möchte, hat am 19. Februar wieder die Chance dazu: Häkeln lernen mit Ratschebutsch. Dort lernt ihr im kleinen Kreis das Häkeln von Granny Squares. Das sind kleine Quadrate, aus denen ihr Decken, Schals und viele andere tolle Sachen machen könnt. Solltet ihr für diesen Kurs keinen Platz mehr bekommen, schaut am besten auf der Facebook Seite von Ratschebutsch nach weiteren Terminen!

19. Februar, 17.00 bis 20.00 Uhr
SILBERFABRIK
Elsässer Straße 19, München

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s