5 Dinge, die wir am Filmfest München mögen

Ja ja, es ist endlich Sommer und nicht die typische Zeit ins Kino zu gehen. Aber Ende Juni bis Anfang Juli ist das in München etwas anderes: Denn es ist Filmfest (dieses Jahr vom 22. Juni bis 1. Juli)! Warum sich ein Besuch lohnt, verraten wir euch …

No. 1: Now or never. Das gilt zumindest für einige ausgewählte Filme. Denn einige davon werden es vielleicht nur kurz oder nie in deutsche bzw. Münchner Kinos schaffen. Sarah erinnert sich zum Beispiel heute noch an Adventureland – großartiger Film von 2009 mit Jesse Eisenberg und Kristen Stewart.

No. 2: Q&A. Bei zahlreichen Vorstellungen sind Regisseure, Hauptdarsteller & Co. anwesend und stehen im Anschluss dem Publikum Rede und Antwort. Diese Gelegenheit bekommt man sonst nur selten und sollte man sich nicht entgehen lassen.

No. 3: Eine eigene Welt. Zumindest scheint sich der Innenhof der Citykinos in der Sonnenstraße oder der Gasteig für den Festivalzeitraum in eine solche zu verwandeln. Dort kann man auch zwischen zwei Filmen ein paar Sonnenstrahlen einfangen – und vielleicht auch das ein oder andere bekannte Gesicht entdecken.

No. 4: OmU. Während des Filmfests laufen natürlich alle Filme im Originalton – we like!

No. 5: Kino nonstop. Habt ihr schon mal vier oder mehr Filme hintereinander im Kino gesehen? Falls nicht, wird es Zeit es auszuprobieren. Wir haben das während unseres Medienwissenschaftsstudiums nicht nur einmal gemacht und lieben heute immer noch das Gefühl von einer Welt in die nächste einzutauchen.

FILMFEST MÜNCHEN
Diverse Münchner Kinos (u. a. City Kinos, Gasteig)
22. Juni bis 1. Juli 2017

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s