Tipps für den September

Ferien-Endspurt! Also noch ein paar Wochen genießen, dass man verhältnismäßig leicht einen Parkplatz findet und mit Glück auch noch ein bisschen die Sonne scheint (auch, wenn es die ersten Tage des Monats nicht danach aussieht). Was München im September (neben diesen Parkplätzen und natürlich der Wiesn!) zu bieten hat:

No. 1: Der (Festival-)Sommer ist jedenfalls noch nicht vorbei! Alle Open-Air Fans erwartet beim FNY Festival im Werksviertel aber nicht einfach nur (elektronische) Musik unter freiem Himmel, sondern auch Kunst, Design und andere Programmpunkte (u. a. Poetry Slam). Wer es selbst nicht schafft vom 1. bis zum 10. September vorbei zu schauen, der kann das Festival per 360 Grad Livestream auf Facebook oder YouTube verfolgen.

1. bis 10. September
FNY FESTIVAL
Werksviertel Mitte, Atelierstraße, München

No. 2: Das Werksviertel, in diesem Fall das Container Collective, ist Anfang des Monats gleich mehrfach unser „Place to be“. Denn den Teiger Pop-Up Store vom 4. bis 10. September lassen wir uns definitiv nicht entgehen. Schließlich muss gewürdigt werden, dass es in diesem Fall ein Food Trend (nämlich roher Keksteig zum Löffeln, auch Cookie Dough genannt) so schnell zu uns nach München schafft!

4. bis 10. September
TEIGER POPUP STORE
Container Collective, Atelierstraße Ecke Friedenstraße, München

No. 3: Wir lieben kleine Läden! Und unterstützen sollte man sie sowieso. Deshalb kommt alle zu „Kleine Läden in der Nacht“, wenn eben diesen Läden ein Event gewidmet wird. Gemeinsam mit Lemonaid und ChariTea will Findeling (der Shopping-Guide für kleine Läden in Deiner Stadt) mit dieser Aktion am 7. September lokale und individuelle Geschäfte in München stärken und gleichzeitig ein Zeichen für den weltweit fairen Handel setzen. Mit dabei sind u. a. Hygge in der Maxvorstadt oder Loulout im Westend.

7. September, 17.00 bis 20.00 Uhr
KLEINE LÄDEN IN DER NACHT
Verschiedene Locations, München

No. 4: Vom 31. August (offizielle Eröffnung aufgrund des schlechten Wetters verschoben) bis 17. September findet wieder das Projekt „Play me, I’m Yours“ statt. In diesem Zeitraum findet man rund um die Isar wieder von Künstlern, Designer und Handwerkern gestaltetet Klaviere auf denen jeder spielen darf und soll. Das Projekt wird in München veranstaltet und unterstützt von Isarlust e. V., Musik mit Kindern München e. V., den urbanauten und der Handwerkskammer für München und Oberbayern.

31. August bis 17. September, rundum die Uhr
PLAY ME, I’M YOURS
Verschiedene Locations, München

No. 5: Thomas „der Weinheiliger“ Hertlein ist der wahrscheinlich ungewöhnlichste Sommelier, den man sich vorstellen kann: Lange Haare, Bart und Tätowierungen. In regelmäßigen Abständen lädt der gelernte Koch und Weinfachmann zu Essen mit Weinverkostung ein. Diesen Monat, am 30. September, gibt es das erste Mal einen Kochkurs mit Mezze und anderen Gerichten aus Tel Aviv und Jerusalem. Dazu werden Vintage Weine aus eben diesen Regionen gereicht. Schnell anmelden, denn die Plätze sind meistens schnell weg!

30. September, 19.00 Uhr
KOCHKURS MIT VINTAGE WEINEN AUS JERUSALEM UND TEL AVIV
München (genauere Infos zum Ort nach Anmeldung)

Thomas Hertlein_Weinheiliger_2hoch5
Foto: Thomas Hertlein

 

Advertisements

2 thoughts on “Tipps für den September

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s