5 Dinge, die wir an „Über den Tellerrand kochen“ mögen

In Sachen Flüchtlingshilfe ist die deutsche Bevölkerung in den letzten Jahren mit gutem Beispiel voran gegangen. Aber wie steht es heute eigentlich um das Thema Integration? Ein Ansatz, der uns sehr gut gefällt, ist der Verein „Über den Tellerrand kochen“, den es seit einiger Zeit auch bei uns in München gibt. Die Idee ist einfach: Geflüchtete und Beheimatete über das Kochen zusammen zubringen. Was wir an dem Konzept besonders mögen:

No. 1: Perpektivwechsel. Denn bei „Über den Tellerrand kochen“ sind es die Geflüchteten, die uns etwas beibringen. Das tut beiden Seiten gut.

No. 2: Spielerische Annäherung. Die Themen Integration und Flüchtlingshilfe haben natürlich einen ernsten Charakter. Umso schöner, dass Geflüchtete und Beheimatete sich hier beim Kochen in einem positiven und zwanglosen Umfeld annähern und kennenlernen können.

No. 3: Neue Freundschaften. Durch das entspannte Miteinander beim Kochen entstehen nicht selten neue Freundschaften. Es macht Spaß und man verlässt die Events meistens mit zwei, drei neuen (Facebook) Freuden.

No. 4: Für jeden etwas. Die Formate von „Über den Tellerrand kochen“ reichen vom Open Cooking, über den VHS Kochkurs bis hin zum gemeinsamen Gärtnern. Hier ist also für jeden Geschmack etwas dabei.

No. 5: Großartiges Essen. Ein Punkt der nicht zu vernachlässigen ist – denn das Essen ist wirklich der Wahnsinn! Unser Favorit bis jetzt: Knafeh (ein süße Käsecreme, die v. a. in arabischen Ländern und der Türkei gegessen wird).

ÜBER DEN TELLERRAND KOCHEN MÜNCHEN E.V.
Wechselnde Koch-Locations (u. a. Bellevue di Monaco, IUNU Kochwerkstatt)

Unterstützen könnt ihr den Verein entweder durch die Teilnahme an den Kochevents selbst (Teilnahmegebühren auf Spendenbasis) oder mit einer Spende auf „Gut für München“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s