5 Besonderheiten im Café Käthe

Wusstet ihr schon, dass es die Hoch-Au gibt? Das ist im Grunde der Übergang zwischen den Stadtteilen Haidhausen und Au. Genau hier liegt das Café Käthe. Klein, ein wenig unscheinbar, aber einfach wahnsinnig gemütlich. No. 1: Treffpunkt in der Nachbarschaft: Das Café Käthe gibt es seit neun Jahren. Vorher war in den Räumlichkeiten ein Tante-Emma-Laden. Elemente davon…

Werbeanzeigen

5 Gründe fürs München’72

Das München'72 gehört definitiv zu den absoluten Kultlocations im Glockenbach - wir finden: zu recht! Denn Gründe dafür gibt es genug ... No. 1: Das Konzept - eine Kneipe im Stil der Olympischen Spiele 1972 - ist perfekt umgesetzt. Besonders mögen wir die Hocker aus alten Kästen und die blauen Sportmatten im Fensterbrett neben der…

5 Gründe fürs Arts’n’Boards

Schon die alte Kinotafel über der Eingangstür macht uns das Arts'n'Boards in der Belgradstraße auf Anhieb sympathisch - und es gibt noch mehr Gründe, warum sich ein Besuch lohnt: No. 1: Es gibt Sofas. Und zwar nicht irgendwelche. Wir würden sogar sagen, dass es vermutlich die bequemsten (öffentlichen) Sofas in ganz Münchens sind. Aber vorsicht:…

5 Dinge, die wir an Emmi’s Kitchen mögen

In München gibt es (bisher noch) eine überschaubaren Zahl an veganen Cafés und Restaurants. In Haidhausen ist jetzt ein besonders schöner Laden dazu gekommen. No. 1: Alles wird vom Inhaber-Paar Jenny und Götz täglich frisch zubereitet, ist fast immer glutenfrei und - bis auf die Cheddar-Suppe - auch vegan.  No. 2: Es gibt Açai-Bowls! Und die sind richtig…

5 Gründe für einen Besuch bei Schneewittchen

Keine Berge, keine Zwerge. Trotzdem solltet ihr unbedingt mal im Café Schneewittchen am Glockenbach vorbeischauen. No. 1: Das Frühstück ist großartig! Unsere Lieblinge: Vollkorn-Müsli mit Apfel und Zimt und der Klassiker Toast mit Schinken und Käse (inklusive Chips). Demnächst testen wir uns noch durch die Kuchen und Suppen. Auch die sehen super aus! No. 2: Der Kaffee macht Milchschaum-Fanatiker glücklich,…

5 Dinge, die uns in der Boulangerie Dompierre an Frankreich erinnern

Bonjour et bienvenue en France - zumindest fühlt es sich ein bisschen so an, wenn man die Boulangerie Dompierre betritt. No. 1: Alle Mitarbeiter tragen weiß-schwarz gestreifte T-Shirts. Klischeehaft? Egal! Es hat auf jeden Fall Stil. No. 2: Die meisten Mitarbeiter sind tatsächlich aus Frankreich. Das macht es authentisch - und es gibt einfach nichts…

5 Dinge, die wir am Lost Weekend mögen

In vielen Buchläden kann man heute auch Kaffee trinken. In der Universitäts-Buchhandlung in der Schellingstraße geht noch viel mehr. No. 1: Kaffee mit Normalo-Milch war gestern! In dem veganen Café hat man die Wahl zwischen Soja-, Hanf-, Lupinen- und Mandelmilch. Außerdem gibt es verschiedene Kuchen, Sandwiches und Lunchbox-Kombinationen (z. B. Rohkoststicks + Hummus, 1/2 Antipasti Sandwich und Nuts'n'Raisins). No. 2: Einfach zu…